Die Meldungen aus dem Februar 2013

01. Februar 2013

Gestern hat einer unserer Stammtischmitglieder in Köln das Seminar "Das Sekretariat als Organisationszentrale der elektronischen Steuerkanzlei" beim IFU-Institut mit dem Referenten Kay F. Weltersbach aus Bonn besucht.

Ein Bericht darüber wie es war und was besonders erwähnenswert ist, erscheint in ca. 14 Tagen hier.

02. Februar 2013

 

 

Mini-Job: Wer hat welchen Beitrag zu leisten

 

04. Februar 2013

 

 

Mini-Job:

Vorteile der vollen Beitragszahlung zur Rentenversicherung

06. Februar 2013

 

Mini-Job:

Der Antrag auf Befreiung von der Rentenversicherungspflicht

 

Befreiungsantrag zur Rentversicherung bei geringfügig Beschäftigten
Befreiungsantrag_RV_Pflicht Formular.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.6 KB

08. Februar 2013

 

Mini-Job:

Die Zeiten und Fristen zur Abgabe der Befreiung

09. Februar 2013

Der in Düsseldorf ansässige Rechtsanwalt Hendrik Thiel hat uns einen Beitrag zu den Neuerungen in der Zwangsvollstreckung zur Verfügung gestellt. Nach einer kurzen Überarbeitung werden wir diesen Aufsatz hier unter "Neuerungen 2013" und unter unserer Rubrik "Beiträge" veröffentlichen.

 

Schon an dieser Stelle vielen Dank für den Beitrag an Rechtsanwalt Henrik Thiel. Mehr zu der Kanzlei Thiel finden Sie auch auf deren Homepage www.rechtsanwaltskanzlei-thiel.de

10. Februar 2013

 

Mini-Job:

Konsequenzen aus der Befreiung von der Rentenversicherungspflicht

11. Februar 2011

 

 

Unser Newsletter 2013-003 wurde verschickt

12. Februar 2013

 

 

Mini-Job: Sonstiges und Ergänzendes

 

14. Februar 2014

 

Mini-Job:

Anmerkungen von kanzleimanager-nrw.de

 

22. Februar 2013

Mit dem 01.01.2013 sind nunmehr auch die restlichen Regelungen des „Gesetzes zur Reform der Sachaufklärung in der Zwangsvollstreckung“ vom 29.09.2009 in Kraft getreten.

 

Was hat sich dadurch geändert?

 

Neu ist im Wesentlichen, dass der Gerichtsvollzieher selbst Sachaufklärung betreiben und Auskünfte Dritter einholen kann, wie schon der Name des Gesetzes nahelegt.

 

Weiterhin kann der Gerichtsvollzieher dem Schuldner nunmehr direkt ohne vorherige fruchtlose Pfändungsversuche eine Vermögensauskunft (früher Eidesstattliche Versicherung) abgeben lassen.

 

Was sich im Einzelnen geändert hat, können Sie in dem Beitrag von Rechtsanwalt Henrik Thiel aus Düsseldorf in unseren Neuerungen und unter der Rubrik Beiträge nachlesen, wobei dieser Artikel nur die groben Grundzüge umreißen und ein Selbststudium der neuen Regelungen im Detail leider nicht ersetzen kann.

http://www.kanzleimanager-nrw.de/aktuelles/neuerungen-2013/zwangsvollstreckung/

 

Die nächsten Seminare

 

 

 Zertifizierter Kanzleimanager (m/w)

Straßenberger Konsens-Training

Düsseldorf, Beginn 22.04.2013

 

 

Zertifizierter Premium-Kanzleimanager (w/m)

Straßenberger Konsens-Training

Düsseldorf, der nächste Beginn ist für Februar 2014 geplant

 

 

 

alle Angaben ohne Gewähr / Änderungen durch Veranstalter möglich

 

detaillierte Angaben und Informationen unter "Seminare"

 Nächstes Arbeitstreffen

für Duisburg

am 27. November 2018

ab 19:00 Uhr

Kartoffel-Kiste

Schweizer Straße 105

in 47058 Duisburg