Beiträge - Übersicht

 

GESUNDHEITSMANAGEMENT

Immer häufiger sind wir in den Kanzleien und Büros einseitigen Bewegungen ausgesetzt oder unterliegen einem erhöhten Stress. Umso wichtiger ist es einen Ausgleich dazu zu finden. Mit ein paar schnellen Tipps vor Ort können Sie Ihren Gesundheitszustand behalten oder verbessern.

Herr Marco Nauroz als Gesundheitsmanager hat hier einige Tipps für Sie, die wir an dieser Stelle unter der Rubrik Beiträge - Gesundheitsmanagement nach und nach veröffentlichen.

 

Das Runde muss ins Eckige

Deutschland im Fussballfieber:  Die Kollegen und Kolleginnen reden sich in den Büros die Köpfe heiß über Jogis Taktik und der Chef kommt spätestens jetzt bei seinen Überlegungen ins Schwitzen, wie auch er seine Mannschaft zu Höchstleistungen motivieren kann. Die einzige Abkühlung in diesen Tagen, die „kalte Progression“, gilt selbst bei der attraktivsten Gehaltserhöhung als dicker Wermutstropfen. Ein Abbau derselben ist auch weiterhin nicht in Sicht. 

Mit den richtigen Gehalts-Extras können Arbeitgeber dennoch bei ihren Mitarbeitern punkten, ohne den Fiskus ins Spiel zu bringen. Lesen Sie von intelligenten Lohnbausteine hier unter Beiträge " Nettolohnoptimierung - Das Runde muss ins Eckige.

Arbeitszeugnisse sind wichtig für den Arbeitnehmer bei einer Stellensuche. Daher muss sorgfältig darauf geachtet werden, welcher Inhalt und welche Benotung jeweils in dem Zeugnis steckt oder versteckt ist.

Aktuell hat sich das Bundesarbeitsgericht in seinem Urteil vom 18.11.2014 (9 AZR 584/13) mal wieder mit der Frage der Benotung der Leistungen einer Arbeitnehmerin in deren Arbeitszeugnis beschäftigen müssen. Streitig war konkret, welche in den Formulierungen versteckte Zeugnisnote „durchschnittlich“ ist.

Lesen Sie mehr dazu in einem Beitrag von Rechtsanwalt Henrik Thiel aus Düsseldorf unter "Arbeitszeugnisse - ein ewiger Streitpunkt."


 

Fußball-Fieber und Arbeiten -

 wie passt das zusammen,

was ist erlaubt am Arbeitsplatz?

 

hier unter Fußball WM 2014 / EM 2016

 http://www54.jimdo.com/app/s8f1c988c3e91f097/p3b22360ddae5b0f8/

 

Sonderprogramm Bildungsscheck NRW Fachkräfte läuft aus


Das Sonderprogramm Bildungsscheck Fachkräfte NRW läuft vorzeitig zum 31. Oktober 2014 aus. Auf Grund der hohen Nachfrage von Betrieben und Beschäftigten ist der Etat erschöpft. Bis zum Jahresende werden deshalb die Bildungsscheckberatung und die Ausgabe von Bildungsschecks ausgesetzt. Mit Beginn der neuen ESF-Förderphase wird in 2015 ein neu gestaltetes Programm zum Bildungsscheck aufgelegt. Geplant ist, das Instrument insbesondere auf Zugewanderte, An- und Ungelernte, Beschäftigte ohne Berufsabschluss und Berufsrückkehrende auszurichten. Weitere Informationen zum alten Bildungsscheck hier.

Der gesamte Beitrag hier unter 

http://www.kanzleimanager-nrw.de/beiträge/bildungsscheck/

Jetzt geht es an die Urlaubsplanung

für das kommende Jahr

 

Und hier unsere Tipps für Brückenbauer

wie sie das Maximum aus dem Jahresurlaub herausholen.


http://www.kanzleimanager-nrw.de/beiträge/urlaubsplanung-2015/

 

Schneller schuldenfrei?

Die Reform zur Verbraucherinsolvenz per 01. Juli 2014

 

Ein Beitrag von unserem Mitgleid und Kanzleimanager Jörg Sydow

hier unter: Beiträge - Reform zur Verbraucherinsolvenz

http://www54.jimdo.com/app/s8f1c988c3e91f097/p36954d5425033d07

 

Bin ich eigentlich bei einer Fort- oder Weiterbildung unfallversichert?

 

Die Antwort gibt es hier unter "Unfall bei Weiterbildung"

 

http://www54.jimdo.com/app/s8f1c988c3e91f097/pa723133196b122ea/

 

 

Worauf bei einem Arbeitsvertrag zu achten ist, hat Rechtsanwalt Henrik Thiel aus Düsseldorf in einem Beitrag zusammengefasst. Diesen Beitrag, für den wir keinerlei Haftung und Gewähr übernehmen können, finden Sie hier unter:

 

 http://www54.jimdo.com/app/s8f1c988c3e91f097/p9d3628cf5fda593b/

Ob Karnevalszeit oder Ferien, wenn man nach einer Auszeit wieder ins Büro oder in die Kanzlei kommt, wartet der Email-Account mit unzähligen Emails. Deshalb hier ein paar einfache Tricks wie Sie der Email-Flut im Job begegnen können.

Den Beitrag finden Sie hier unter http://www54.jimdo.com/app/s8f1c988c3e91f097/p0739bc7b4dbe889f/

Ein kleiner Job-Knigge für Auszubildende

Gute Umgangsformen sind kein bisschen out.

Sie helfen, sich im neuen Arbeitsalltag sicher zu bewegen.

Wie Auszubildende die ersten Tage im Job souverän meistern und die größten Peinlichkeiten umschiffen.

Die gesammelten Tipps finden Sie hier rechts in der Leiste oben unter "15 Tipps im Job-Knigge für Auszubildende".

http://www.kanzleimanager-nrw.de/beiträge/15-tipps-im-job-knigge-für-auszubildende/

Zum 1.1.2013 gibt es einige Änderungen für Geringfügig Beschäftige, den sogenannten Mini-Jobbern. Diese Änderungen werden wir in einer kleinen Beitragsreihe mit 9 einzelnen Unterpunkten auf unserer Homepage hier unter Aktuelles alle 2 Tage erörtern. Zum Ende der Reihe werden dann alle Einzelbeiträge in unserer Rubrik „Beiträge“ übersichtlich in einem Aufsatz gesammelt und zum Nachlesen bereitgestellt.

 

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für die rechtliche Richtigkeit keine Gewähr übernehmen können, sondern dass wir bei diversen Quellen recherchiert haben und die Fakten komprimiert und auf das Wesentliche verständlich zusammengeführt haben. Wir wollen über die möglichen Folgen einer Befreiung sensibilisieren und unseren Lesern nützliche Tipps an die Hand geben. Auf alle Besonderheiten konnten wir dabei nicht eingehen. Diese erfragen Sie bitte bei den steuerberatenden Berufsträgern und den entsprechenden öffentlichen Einrichtungen.

 

 

Zeitmanagement
Zeitmanagement

 

8 Sofortmaßnahmen,

mit denen man sich schnell und umkompliziert Zeitpolster schaffen kann.

 

Nahezu jede Sekretärin und jeder Sekretär klagt über Zeitdruck. Uns Kanzleimanagern und Fachwirten für Kanzleimanagement geht es da nicht anders. Immer mehr Arbeit soll in immer weniger Zeit ereldigt werden. Obwohl das "eigentlich" nicht geht, machen viele von uns es trotzdem möglich: Überstunden sind die Folge! Alle 8 Tipps zum Nachlesen unter "Tipps zum Zeitpolster"

http://www54.jimdo.com/app/s8f1c988c3e91f097/pc99c5dbf118f55eb/

 

Beitrag von Kathrin Arleff, Fachwirtin für Kanzleimanagement bei Arleff & Höllmann Steuerberatungsgesellschaft mbH in Pulheim

Quellen: Office-Tipps Das Sekretärinnen-Handbuch GW

    

 

 

Unter dieser Rubrik wird in mehreren Abschnitten das interessante Thema von Beurteilungen und Zeugnissen näher beleuchtet: Wie schreibe ich eine Beurteilung, ein Zeugnis? Was ist zu beachten? Und vor allem: Wie sind Zeugnisse und Beurteilungen zu bewerten? – Auf diese Fragen geben wir Antworten. 

 

Jetzt alle 10 Tipps unter

10 Grundsätze für ein Zeugnis

 

 

Kanzleimanager/in
Kanzleimanager/in

Was macht und kann eigentlich ein(e) Kanzleimanager(in)?

 

Unter "Stellenbeschreibung Kanzleimanager/in " klicken

und Beitrag von Renaldo W. Sprenger lesen.

 

Oder den folgenden Klick nutzen:

http://www54.jimdo.com/app/s8f1c988c3e91f097/pd9d565cab424d130/

 Nächstes Arbeitstreffen

für Duisburg

am 10. Oktober 2017

ab 19:00 Uhr

Kartoffel-Kiste

Schweizer Straße 105

in 47058 Duisburg

 

Fortbildung in Düsseldorf

zum/zur

Kanzleimanager/in (SKT-zertifiziert)

als Blockseminar Beginn: 11.09.2017

Infos für die nächsten Schulungen

hier unter "Seminare"

Anmeldungen unter www.strassenberger.com

 

 

    

Unter "Beiträge":

- 15 Tipps für Azubis im Job-Knigge 

- Unfallversichert bei Fortbildung

- 8 Tipps zum besseren Zeitmanagement

- 5 Tipps gegen die Email-Flut

 Bildungsscheck

- Reform zur Verbraucherinsolvenz

- Arbeitsverträge