„Zukunft braucht Bildung – das gilt auch für die Arbeitswelt.“

So teilt das Ministerium für Arbeit in NRW auf ihrer Internetseite mit. Weiter heißt es dort:

„Mit Blick auf den Fachkräftebedarf will die hiesige Landesregierung zum lebenslangen Lernen motivieren und unterstützt tatkräftig alle Anstrengungen zur beruflichen Weiterbildung. Der Bildungsscheck, gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, ist dafür ein zentrales Angebot. Er richtet sich gleichermaßen an Beschäftigte und Unternehmen und berücksichtigt vor allem Menschen mit unsicheren Arbeitsmarktchancen. In Nordrhein-Westfalen wird so eine Unternehmens- und Arbeitskultur gefördert, die sich am Prinzip „Gute Arbeit“ orientiert und wirksame Impulse setzt – für Innovation, Wachstum und sichere Beschäftigung.“

 

Wer und wann, welchen Anspruch auf den Bildungsscheck hat und welche Form der finanziellen Förderung es gibt oder ob Fristen einzuhalten sind, ist nachzulesen unter www.bildungsscheck.nrw.de .

Danach sind auch die Lehrgänge bei Strassenberger Konsens-Training (SKT) in Nordrhein-Westfalen förderungswürdig. (Stand Juni 2012, Ergänzung Dezember 2013)

Bildungsscheck NRW – Förderung wurde erhöht

 

Nutzen Sie diese Chance!

 

Wer sich weiterbilden möchte, kann nunmehr mit einer höheren Fördersumme in Nordrhein-Westfalen rechnen!

Beschäftigte und Unternehmen erhalten mit dem Bildungsscheck einen Zuschuss von 50 Prozent, höchstens aber 2.000 Euro zu den Weiterbildungskosten.

Die Förderung kann entweder im eigenen Namen oder über Ihren Arbeitgeber in Anspruch nehmen (wenn dieser nicht mehr als 250 Arbeitnehmer beschäftigt).

 

Beantragen können Sie den Bildungsscheck bei ausgewählten Beratungsstellen, diese finden Sie unter Beratungsstellen für den Bildungsscheck NRW.

Damit die Erteilung des Bildungsschecks reibungslos vonstattengehen kann, sollten Sie ein wenig Vorarbeit leisten:

Es sind drei Träger zu benennen, bei denen die ausgewählte Fortbildung stattfindet und deren Zertifizierung anerkannt wird für den Bildungsscheck – 

 

Tipp:Suchen Sie auch unter der Bezeichnung Office Manager nach Kursen

 

Wenn Sie die Fortbildung von Ihrem Arbeitgeber bezahlt bekommen, benötigen Sie weiterhin:

- eine auf Sie ausgestellte Vollmacht Ihres Arbeitgebers

- Betriebsnummer

- Anzahl der weiblichen und männlichen Beschäftigten

Diese Unterlagen bringen Sie mit zu der Beratungsstelle, die Ihnen dann nach Prüfung sofort den Bildungsscheck ausstellen kann. Alle Fragen werden Ihnen dort vorab kompetent beantwortet.

 

(verantwortlich für die Ergänzung "Nutzen Sie Ihre Chance!": Petra Stöhr)

 Nächstes Arbeitstreffen

für Duisburg

am 12. Juni 2018

ab 19:00 Uhr

Kartoffel-Kiste

Schweizer Straße 105

in 47058 Duisburg